h1

Rhetorik-Hilfe für Esoteriker

2009/10/07

He, Esos!

Wenn Ihr demnächst mal mit jemandem über den bevorstehenden Weltuntergang, über Astrologie oder Homöopathie, über irgendwelche Energien und Kräfte, über Außerirdische oder Atlantis, über magische Orte, Steine oder Kristalle, die Kraft der Sonne, des Mondes oder der Venus, über Pendel, Kartenlegen oder Wünschelruten oder über Uri Geller sprecht, dann solltet Ihr darauf achten, einen der folgenden Sätze (gerne auch etwas umformuliert) zu bringen:

„Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die kann die Wissenschaft nicht erklären!“ oder gleich das Shakespeare-Zitat

„Man muss ja auch nicht für alles eine Erklärung haben!“

„Man muss ja nicht alles beweisen können!“

„Wissenschaft ist ja auch nur ein Glaube!“

„Die Wissenschaft hat uns ja auch nicht wirklich vorangebracht!“

„Es gibt ja auch keine Beweise, dass es nicht so ist!“

„Aber der Mensch besteht doch aus mehr als kalter Wissenschaft und Studien und Beweisen!“

„Die Schulmedizin hat nicht gegen alles ein Heilmittel!“

„Aber Frau Kleinschmidt von nebenan hat es doch auch geholfen!“

„Aber wenn die Leute daran glauben und es ihnen dadurch besser geht, dann lass sie doch!“

Und Ihr solltet Euch in Eurer „Argumentation“ auch nicht mit Zusammenhängen oder auch nur der geringsten wissenschaftlichen Nachvollziehbarkeit aufhalten. Und wenn Ihr seht, dass Ihr gegen diese miese „Logik“ der Nicht-Gläubigen nicht durchkommt, solltet Ihr auch ruhig mal laut und ausfallend werden oder gegebenenfalls herablassend-arrogant lachen.

So überzeugt Ihr die Ungläubigen! Ganz bestimmt! Ihr müsst nur dran glauben!

An alle anderen:

Lest mal Astrodicticum simplex und Die Skeptiker – GWUP. Und Holgi twittert und bloggt immer mal was dazu.

Advertisements

One comment

  1. (boshaft prustend)
    „Ihr müsst (nur) dran glauben“ – schöne Vorstellung.
    ;-)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: